VECTOR

Produktbeschreibung

Die VECTOR Verbund-Rippendecke ist ein neuer Deckentyp, der die Vorteile von Balken- und Hohlsteindecken (z.B. Teriva, FERT, Porotherm) sowie Filigrandecken verbindet und dabei deren Nachteile eliminiert. Sie zeichnet sich durch einen günstigen Preis, kurze Montagedauer und relativ gute Tragfähigkeit und Schallschutz aus.

Die VECTOR Verbund-Rippendecke besteht aus 4 cm hohen und 60 cm breiten Bauteilen, die mit zentral eingebauter Bewehrung (achsensymmetrisch auf der gesamten Länge des Bauteils) versehen sind. Das Gitterwerk erleichtert die Montage an der Baustelle und der Überbeton verstärkt die Verbindung mit dem Bauteil. Zusätzlich wurde das Bauteil an der oberen Oberfläche mit einer Haftbrücke versehen, die die Verbindung zwischen den Schichten verstärkt.

Eine Decke dieser Art bedarf keiner individuellen Planung für jeden Innenraum, in dem sie verbaut werden soll. Dank dem geringen Eigengewicht von VECTOR Bauteilen können mit einem Fahrzeug bis zu 250 m2 Decke transportiert werden. Für die Montage werden keine Schwermaschinen benötigt – ausreichend ist ein Hydrauliklader. Die Anzahl an Deckenkomponenten wurde bedeutend reduziert (u.a. keine Hohlsteine und Trennrippen wie bei Teriva Decken sowie keine zusätzliche Bewehrung wie bei Filigrandecken) – das reduziert bedeutend die Montagedauer. Montagestützen sollten in Abständen von 1,8 Meter aufgestellt werden.

Vorteile der VECTOR Verbund-Rippendecke im Vergleich zu Balken- und Hohlsteindecken wie Teriva, FERT, Porotherm etc.:

  • Geringere Baukosten – keine arbeits- und zeitaufwendige Verlegung von Balken, Hohlsteinen, Fertigung von Trennrippen, z.B. auf je 100 m2 einer Balken- und Hohlsteindecke entfallen ca. 700 Komponenten, die manuell verbaut werden müssen, auf je 100 m2 der VECTOR Decke entfallen ca. 30 Komponenten, die mit einem leichten Hydrauliklader verbaut werden
  • Schnelle Montage mithilfe eines Hydraulikladers – ca. 100 m2 Decke innerhalb von 2 Stunden
  • Hoher Schallschutz – die Decke besteht aus hartem Stahlbeton, hat keine Hohlräume, durch die akustische Wellen durchgehen. Der Schallschutz der VECTOR Decke ist besser als bei Balken- und Hohlsteindecken inklusive Bodenschichten (d.h. Fußboden + Styropor)
  • Gesund und umweltfreundlich – enthält keine radioaktiven Schadstoffe und Schwermetalle, deren höchste Konzentration in den Hohlsteinen der Decken Teriva, FERT, Porotherm etc. zu finden ist
  • Ästhetische, ebene und glatte untere Deckenoberfläche
  • 100 % Garantie auf keinen Curling-Effekt
  • Befestigung von schweren Elementen an beliebiger Deckenstelle
  • Beliebige Positionierung von Trennwänden
  • Mögliche Installation und Abdeckung von z.B. Elektro- und Heizanlagen, mechanischer Lüftung etc.
  • Monolithische Bauweise – voller Verbund sowohl in den Stützbereichen als auch auf der gesamten Deckenoberfläche
  • Modulare Bauweise – die 60 cm breiten Bauteile können schnell angepasst werden und alte, unwirtschaftliche Lösungen (wie Teriva, FERT, Porotherm oder Filigrandecken) ersetzen
  • Beliebige Ausführung von Ausschnitten und Löchern
  • Deckenmontage von Oberflächen mit beliebigen, unregelmäßigen Formen
  • Bessere Haftung des Kernbetons auf vorgefertigten Platten als bei Filigrandecken, dank der doppelschichtigen Produktionstechnologie, u.a. die Haftbrücke, die das Gleiten zwischen den Schichten eliminiert
  • Geringes Eigengewicht von VECTOR® Bauteilen (ca. 70 kg/lm)
  • Ordnung an der Baustelle und keine Rückgaben – keine überschüssigen Hohlsteine oder deren Paletten an der Baustelle
  • Sichere Montage
  • Sicherer Betrieb

Vorteile der VECTOR Verbund-Rippendecke im Vergleich zu Filigrandecken:

  • Montage mithilfe eines Hydraulikladers. Kleinere Maße und die einfache Montage von Bauteilen reduzieren die hohen Kosten der Anmietung von Schwerkränen sowie Transportkosten
  • Standard und Vielseitigkeit – zahlreiche Konstruktionsberechnungen und das Warten auf die Planung und das Produkt wurden eliminiert. Die VECTOR Decke ist im Vergleich zur Filigrandecke ein Universalprodukt, denn sie wird nicht individuell für jeden Innenraum entworfen
  • Modulare Bauweise – die 60 cm breiten Bauteile können schnell den bestehenden Projekten angepasst werden
  • Bessere Haftung des Kernbetons auf  vorgefertigten Platten als bei Filigrandecken, dank der doppelschichtigen Produktionstechnologie, u.a. Haftbrücken, die das Gleiten zwischen den Schichten eliminieren
  • Beliebige Ausführung von Ausschnitten und Öffnungen – Längs-, Quer- und Seitenschnitte sowie Löcher können vor Ort ausgeführt werden – dies erleichtert bedeutend die Montage. Die Arbeiten können ohne Änderung des Bauteilentwurfs erfolgen, was bei Filigrandecken nicht möglich ist. Im Endergebnis werden die Deckenkosten zusätzlich reduziert
  • Verwendung auch bei anderen Konstruktionen, z.B. Stützmauern, Schwellen etc.

Kontakt

Obsługujemy klientów indywidualnych, małe i średnie przedsiębiorstwa, deweloperów oraz hurtownie budowlane.

KONBET POZNAŃ
ul. Św. Wincentego 11
61-003 Poznań

tel.: 61 877 25 81
SZCZEGÓŁOWE DANE KONTAKTOWE
e-mail: poznan@konbet.com.pl